Bedingungen und Konditionen

Wichtig

Wenn Sie ein Testkonto verwenden, sind die angezeigten Preise für ein Versandunternehmen gefälscht und dienen nur als Beispiel. Es handelt sich dabei keinesfalls um die von der betreffenden Reederei berechneten Preise, die in Wirklichkeit niedriger oder höher sein können. Andererseits sind die operativen Informationen real. Sie unterliegen auch allen diesen Nutzungsbedingungen, einschließlich der Bestimmungen zum geistigen Eigentum und zur Offenlegung von Daten.

Okargo ist kein Befrachtungsagent oder Makler. Der angebotene Dienst stellt in keiner Weise eine Vertretung des Nutzers gegenüber einem Versandunternehmen dar.
Okargo ist für Nutzer bestimmt, die beruflich tätig sind, unabhängig davon, ob es sich um natürliche oder juristische Personen handelt. Mit der Nutzung des Dienstes erklären Sie sich mit allen Allgemeinen Nutzungsbedingungen einverstanden. Ist dies nicht der Fall oder lehnen Sie eine nachträgliche Änderung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Web- oder Mobilanwendungen ab, müssen Sie die Nutzung des Okargo-Dienstes einstellen.

Definitionen

Firma: EUREKA SAS ist eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Stammkapital von 109.960 Euro, mit Sitz in der 32 avenue André Roussin 13016 in MARSEILLE, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister von MARSEILLE unter der Nummer 793 300 419, vertreten durch den Geschäftsführer Julien Chapus.

Okargo: bezieht sich auf den gesamten Frachtratenvergleichsdienst und umfasst die Webanwendung und die mobile Anwendung.

Kunde: bezieht sich auf die natürliche oder juristische Person, die den Okargo-Dienst nutzt.

Webanwendung: bezeichnet die Website www.okargo.com, die über einen Browser zugänglich ist.

Mobile Anwendung: die vom Unternehmen entwickelte mobile iPhone-Anwendung, die im AppStore verfügbar ist, und die in Kürze erscheinende OKARGO-Anwendung für Android, die bei Google Play verfügbar ist.

Schifffahrtsunternehmen, Transportunternehmen, Unternehmen: die juristische Person, die den Transportdienst über ihre Website anbietet.

Testkonto: Version mit Dummy-Preisen, die es dem Nutzer ermöglicht, die Web- und/oder mobile Anwendung kostenlos zu testen, um das Potenzial des Dienstes abzuschätzen.

Vollversion: bezieht sich auf den kompletten Okargo-Dienst, einschließlich der Web- und Mobilanwendungen, der den Vergleich von Frachtraten auf der Grundlage der vom Nutzer übermittelten Preistabellen ermöglicht, für einen unbestimmten Zeitraum und vorbehaltlich eines Abonnements.

Testphase: kostenlose Testphase des Okargo-Dienstes für einen in den Besonderen Bedingungen festgelegten Zeitraum, der der Vollversion vorausgeht.

Beschreibung der Dienstleistungen

Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln den Zugang zu und die Nutzung des Okargo-Dienstes sowie aller anderen Okargo-Marken oder Website-Bereiche, einschließlich der Facebook-Seite oder des Twitter-Kontos.
Okargo ist eine außergewöhnliche Suchmaschine für Containerfrachtraten. Es ermöglicht Ihnen, mit wenigen Klicks die Frachtraten mehrerer Reedereien für dieselbe Reise zu vergleichen. Sobald der Kunde seine Wahl getroffen hat, kann er eine Zusammenfassung seiner Reise an seine E-Mail-Adresse erhalten und auf die Informationen zugreifen, die er für seine Buchung benötigt.
Die Hyperlinks auf der Web- und Mobilanwendung mit dem Titel „Unternehmenswebsite“ führen zu den Fahrplanabfrageseiten der Verkehrsunternehmen und führen Sie weg vom Okargo-Service.
Für die Nutzung des Okargo-Dienstes, sei es in der Testphase oder in der Vollversion, übermittelt der Kunde seine Preistabellen an das Unternehmen, das diese in eine gesicherte, nur für den Kunden zugängliche Datenbank integriert. Bei den Suchergebnissen des Kunden werden nur die Preise berücksichtigt, die das Versandunternehmen für diesen Kunden berechnet. Das Unternehmen verpflichtet sich, diese Preislisten vertraulich zu behandeln und sie nicht an Dritte weiterzugeben, ungeachtet etwaiger Unterverträge, die eine Vertraulichkeitsklausel enthalten. Sobald der Nutzer ein Transportangebot ausgewählt hat, kann er den Transport nach seiner eigenen Preisliste buchen.
In der Vollversion hat der Kunde außerdem Zugang zu den Tarifen, die von den Reedereien direkt an Okargo übermittelt und nach Absprache mit ihnen auf der Website veröffentlicht werden. Diese Tarife werden in den Suchergebnissen des Kunden genauso angezeigt wie die Tarife aus der eigenen Preisliste des Kunden. Das Unternehmen und der Kunde verpflichten sich, diese Daten vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben, ungeachtet etwaiger Untervertragsvereinbarungen, die eine Vertraulichkeitsklausel enthalten.

Zugang zum Standort

Okargo ist bestrebt, den Nutzern aktuelle und zuverlässige Informationen zur Verfügung zu stellen. Dies bedeutet, dass die Informationen veraltet sein können und dass jederzeit Änderungen möglich sind, da die Verkehrsunternehmen nicht an die für Okargo durchgeführten Untersuchungen gebunden sind. Bei der Reservierung oder bei der Konsultation der Website des Unternehmens kann der Nutzer daher Informationen erhalten, die von den von Okargo bereitgestellten Informationen abweichen oder diesen widersprechen. Folglich sind die von Okargo bereitgestellten Informationen nur indikativ und nicht vertraglich. Wir empfehlen dem Nutzer, der über Okargo eine Buchung bei einem Unternehmen vornehmen möchte, diese Informationen zum Zeitpunkt der Buchung zu überprüfen. Um den bestmöglichen Service zu gewährleisten, behält sich das Unternehmen außerdem das Recht vor, den Zugang zum Okargo-Service ohne vorherige Ankündigung einzuschränken und auszusetzen, den Inhalt der Web- und Mobilanwendungen sowie die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen zu ändern.

Verantwortung von Okargo

Das Unternehmen besitzt oder kontrolliert keine der über den Okargo-Service verfügbaren Versandangebote. Der Dienst beschränkt sich auf den Vergleich von Containerfrachtraten für eine bestimmte Reise zwischen zwei Häfen zu einem bestimmten Datum. Okargo erlaubt keine direkte Buchung von Transporten. Sie ermöglicht dem Kunden den Zugang zu den Informationen, die für eine Reservierung bei der Reederei erforderlich sind. Das Unternehmen ist nicht für das Transportunternehmen verantwortlich und haftet daher nicht für Schäden, die der Kunde im Falle von Fehlfunktionen, Fehlern oder Änderungen auf der Website des Unternehmens erleidet, die vom Okargo-Dienst noch nicht berücksichtigt wurden. Mit Ausnahme des Testkontos verpflichten sich das Unternehmen und der Kunde im Falle eines Fehlers bei der Dateneingabe, der dem Kunden Schaden zufügt, eine gütliche Lösung gemäß den Bestimmungen des Artikels „ANWENDBARES RECHT UND STREITBEILEGUNG“ zu finden. Das Unternehmen lehnt jede Verantwortung im Falle von Verlusten, Schäden oder Viren ab, die den Computer des Benutzers oder dessen Inhalte aufgrund des Zugangs zu Okargo betreffen. Ebenso nimmt der Kunde zur Kenntnis und wird darauf hingewiesen, dass die Preise gefälscht sind und dass er keinen Schaden aus der Nutzung dieser Informationen geltend machen kann, da er sich der Bösgläubigkeit schuldig macht und eine Geldstrafe von 3.000 Euro riskiert, unbeschadet des Schadensersatzes, der gefordert werden kann. (Artikel 2274 des französischen Zivilgesetzbuches und Artikel 32-1 der französischen Zivilprozessordnung).

Verantwortung des Nutzers

Der Kunde muss sich auf der Website registrieren und ein Konto eröffnen, um den Okargo-Service nutzen zu können. Es gibt zwei Arten von Konten: Ein kostenloses Testkonto, das es dem Nutzer ermöglicht, den Dienst anhand von Dummy-Preisen kennenzulernen, damit er sich ein Bild von der Funktionsweise des Okargo-Dienstes machen kann. Ein normales Konto, das über ein Abonnement zugänglich ist, für das der Nutzer seine Preisraster bereitstellen muss. Dieses Konto kann während einer Testphase kostenlos genutzt werden. Diese Konten sind durch einen Benutzernamen und ein Passwort geschützt, die für den Kunden streng persönlich und vertraulich sind. Der Kunde darf sie unter keinen Umständen an Dritte weitergeben oder übermitteln. In diesem Fall könnte dem Kunden der Zugang zum Okargo-Dienst verweigert werden. Ebenso ist es dem Kunden förmlich untersagt, sein Login und sein Passwort an ein Versandunternehmen weiterzugeben. Dies wird als schwerwiegender Verstoß gegen seine vertraglichen Verpflichtungen angesehen und kann als Verletzung der Rechte des Unternehmens gemäß Artikel L341-1 bis L342-5 des Gesetzes über geistiges Eigentum sowie als unlauterer Wettbewerb gemäß Artikel 1382 des Bürgerlichen Gesetzbuches betrachtet werden. Der Kunde, der gegen diese Verbote verstößt, kann nach denselben Vorschriften sanktioniert und strafrechtlich verfolgt werden. Insbesondere die Verletzung der Rechte des Herstellers einer Datenbank im Sinne von Artikel L. 342-1 wird mit einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und einer Geldstrafe von 300.000 Euro geahndet. Die Nutzung unserer Dienste über sein Konto wird als von ihm vorgenommen betrachtet. Wenn der Kunde glaubt, dass die Integrität seines Kontos beeinträchtigt wurde, muss er das Unternehmen so schnell wie möglich unter contact@okargo.com informieren. Der Kunde verpflichtet sich, Okargo nur Preislisten zu übermitteln, die frei von Rechten und Vertraulichkeit sind. Der Kunde ist für die Einholung der erforderlichen Genehmigungen zur Übermittlung dieser Informationen an Okargo verantwortlich. Der Kunde stellt Okargo daher von allen Ansprüchen aus unlauterem Wettbewerb, Schmarotzertum, Verunglimpfung und ganz allgemein von allen Handlungen frei, die gegen die Rechte des geistigen Eigentums verstoßen. Wenn der Kunde die mobile Anwendung nutzt, ist er selbst für die Installation von Updates der Anwendung und die Aktualisierung seiner E-Mail-Adresse verantwortlich und kann Okargo nicht für Schäden verantwortlich machen, die sich aus der Nichterfüllung dieser Verpflichtungen ergeben.

Verwaltung von personenbezogenen Daten

Okargo respektiert die Informationen, die die Benutzer an das Unternehmen übermitteln müssen. Diese Informationen unterliegen dem französischen Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978, dem so genannten Gesetz „Informatique et libertés“. Der Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten ist der Direktor der Veröffentlichung Adrien Guiennet. Bei der Nutzung des Dienstes übermittelt der Nutzer Informationen an OKARGO, damit diese mit einem Benutzernamen und einem Passwort für die Eröffnung eines sicheren Kontos, das ausschließlich diesem Nutzer zugewiesen ist, verbunden werden können. Über dieses Konto kann der Nutzer auf den gewünschten Dienst zugreifen. Für den Betrieb des Dienstes und um den Nutzer zu identifizieren, bewahrt OKARGO die Daten auf und behält sie:

  1. Verwaltungsdaten: Name, Vornamen, E-Mail-Adresse, Position, Unternehmen, Geschäftsadresse und Telefonnummer.
  2. Verbindungsdaten: Login, Passwort, Datum und Uhrzeit der Verbindung.

Diese Informationen sind notwendig, damit unser Unternehmen die Dienstleistung erbringen kann. Sie müssen korrekt sein, damit OKARGO die Person, die sich mit dem Konto verbindet, identifizieren kann, und werden in unserer Kundendatei gespeichert. Der Kunde wird darüber informiert, dass diese Informationen für die Zwecke der Geschäftsbeziehungen zwischen OKARGO und dem Kunden verarbeitet und verwendet werden und an die Auftragnehmer, Geschäftspartner und Bevollmächtigten von OKARGO sowie an die angeschlossenen Unternehmen weitergegeben werden können, um im Rahmen ihrer geschäftlichen Aktivitäten mit dem Kunden verwendet zu werden. Wenn die in den Allgemeinen Verkaufsbedingungen für die Vollversion des Dienstes oder im Online-Formular für das Testkonto geforderten Angaben nicht gemacht werden, ist es Okargo nicht möglich, ein durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichertes Konto zu eröffnen und somit den gewünschten Dienst zu erbringen. Diese Daten werden nach einem Zeitraum von 10 Jahren nach Beendigung des Vertragsverhältnisses vernichtet. Diese Vernichtung hat auch die Löschung des Benutzernamens und des Passworts sowie die Löschung des persönlichen Kontos des Nutzers und folglich des Zugangs zum Dienst zur Folge. Bei Fragen zum Betrieb des Nutzerdaten-Hostingdienstes können Sie sich an die Abteilung Veröffentlichung unter folgender Adresse wenden OKARGO, Direction de la publication, 32 av André Roussin, 13016, Marseille. Recht auf Auskunft, Widerspruch, Berichtigung und Löschung personenbezogener Daten. Der Nutzer wird darüber informiert, dass er gemäß dem französischen Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978, bekannt als „Informatique et libertés“, ein Recht auf Zugang, Widerspruch, Berichtigung und Löschung seiner Daten hat. Er kann verlangen, dass ihn betreffende Informationen berichtigt, ergänzt, aktualisiert oder gelöscht werden. Dieses Recht kann der Nutzer jederzeit ausüben, indem er ein Schreiben an die folgende Adresse schickt: OKARGO, Direction de la publication, 32 av. André Roussin, 13016, Marseille.

Geistiges Eigentum

Die allgemeine Struktur und der Inhalt des Okargo-Dienstes (Daten, Strukturierung und Inhalt der Datenbanken, Quellcodes, Texte, Logos, Software, Bilder, Fotos, grafische Chartas, Design, Algorithmen usw.) sind ausschließliches Eigentum des Unternehmens. Die Einhaltung der vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen, die Konsultation der Web- und Mobilanwendungen sowie die Zuweisung von Kennungen (Benutzername und Passwort) stellen in keiner Weise eine Übertragung von Rechten oder eine Lizenz zur Wiederverwendung oder Vervielfältigung dar. Jegliche Nutzung, Extraktion, Wiederverwendung, teilweise oder vollständige Reproduktion der Web- oder Mobilanwendung und/oder der Datenbank ist daher ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Unternehmens verboten und kann gemäß Artikel L341-1 bis L342-5 des Gesetzes über geistiges Eigentum strafrechtlich verfolgt werden. Insbesondere die Verletzung der Rechte des Herstellers einer Datenbank im Sinne von Artikel L. 342-1 wird mit einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und einer Geldstrafe von 300.000 Euro geahndet. Die Logos, Marken, Dienstleistungen und Unternehmen, die auf der Website und in den mobilen Anwendungen unter einem anderen Namen als „Okargo“ erscheinen, gehören den Transportunternehmen und werden nur zu Identifikationszwecken erwähnt. Ebenso wenig erhalten Sie durch die Nutzung des Webs und der mobilen Anwendungen eine Lizenz zur Wiederverwendung oder Vervielfältigung dieser Informationen.

Anwendbares Recht und Streitbeilegung

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen in Anwendung eines Gesetzes oder einer Verordnung nichtig sein oder von einem Gericht ganz oder teilweise für nicht durchsetzbar oder rechtsunwirksam befunden werden, so behalten die übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Nutzungsbedingungen ihre volle Verbindlichkeit. Im Falle von Schwierigkeiten, die sich aus der Nutzung des Okargo-Dienstes, der Web- oder mobilen Anwendungen oder der Auslegung der vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen ergeben, verpflichten sich die Parteien, der anderen Partei ein Schreiben per Einschreiben mit der Bitte um ein Schlichtungsgespräch zukommen zu lassen. Innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt des genannten Schreibens müssen die Parteien zusammenkommen. Die einvernehmlich gefassten Beschlüsse sind vertraglich bindend und werden schriftlich festgehalten. Wird innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Eingang des Schreibens, in dem um eine Schlichtungssitzung ersucht wird, keine gütliche Einigung erzielt, so wird der Streitfall einem Schlichtungsverfahren gemäß den Schlichtungsregeln des Pariser Zentrums für Schlichtung und Schiedsgerichtsbarkeit (CMAP – 39, avenue F. D. Roosevelt – 75008 PARIS) unterworfen, zu denen sich die Parteien bekennen. Sofern die Vertragsparteien nichts anderes vereinbaren, wird die Dauer der Mediation auf höchstens zwei Monate nach dem Einschreiben einer der Vertragsparteien, das die Anwendung dieses Absatzes auslöst, festgelegt. Haben die Parteien am Ende der CMAP-Mediation keine Lösung oder Einigung über den vorgelegten Streitfall gefunden, können die Parteien unter folgenden Bedingungen den Rechtsweg beschreiten: Die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen unterliegen dem französischen Recht. IN ERMANGELUNG EINER GÜTLICHEN EINIGUNG INNERHALB DER GENANNTEN FRIST WIRD DIE ZUSTÄNDIGKEIT AUSDRÜCKLICH DEM HANDELSGERICHT VON AIX-EN-PROVENCE ZUGEWIESEN (ES SEI DENN, EINEM ANDEREN GERICHT WIRD DIE AUSSCHLIESSLICHE ZUSTÄNDIGKEIT ÜBERTRAGEN), UNGEACHTET DER RECHTSSTREITIGKEIT DER BEANTWORTLICHEN ODER DER GARANTIE, AUCH FÜR NOTFALLVERFAHREN ODER KONSERVATIVVERFAHREN DURCH VERWEIS ODER ANTRAG, ungeachtet einer gegenteiligen Klausel, die in den Drucksachen oder anderen Dokumenten des Kunden erscheinen kann.